Michael Mienert

Schauspieler & Regisseur

Schlagwort: Singen mit Klasse!

»Nils Holgerssons wunderbare Reise«

Am Donnerstag, dem 27. Juni 2019 feiert um 12 Uhr die Bearbeitung des Romans von Selma Lagerlöf von Anno Schreier (Komposition) und Alexander Jansen (Libretto) in der Kölner Philharmonie im Rahmen von „Singen mit Klasse“ Premiere. Wieder werden etwa 300 Schülerinnen und Schüler aus Kölner Grundschulen als Kinderchor zusammen mit dem Gürzenich-Orchester Köln auf der Bühne der Kölner Philharmonie stehen und singen.

Eva Marianne Kraiss und Christoph Bertram spielen die Geschichte vom frechen und gemeinen Nils, der vom Wichtel geschrumpft wird und auf seiner Reise mit Martin, Akka und den anderen Wildgänsen nicht nur die Sprache der Tiere, sondern auch Achtung vor ihnen lernt.

Es wirken mit:

Schülerinnen und Schüler aus 12 Kölner Grundschulen

Christoph Bertram Schauspieler

Eva Marianne Kraiss Schauspielerin

Gürzenich-Orchester Köln

Andreas Fellner Dirigent

Samuel Dobernecker Choreinstudierung

Alexandra Naumann Choreinstudierung

Anna Rizzi Choreinstudierung

Michel Rychlinski Choreinstudierung

Cordula Körber Ausstattung

Michael Mienert Regie

„Ein Geschenk für die Fee“

Heute hat um 12.30 Uhr unsere neue Produktion im Rahmen von „Singen mit Klasse“ ihre Premiere in der Kölner Philharmonie.

„Der Muschelfischer“ – Premiere!

Am kommenden Donnerstag, dem 23. Juni hat die siebte Ausgabe von „Singen mit Klasse“ Premiere. Wieder musizieren und spielen über 300 Kölner Schülerinnen und Schüler aus zweiten Klassen zusammen mit dem Gürzenich-Orchester und zwei Schauspielern in einer Musiktheater-Uraufführung. 

In diesem Jahr haben Isabelle Kranabetter (Libretto) und Stefan Johannes Hanke (Komposition) das Stück „Der Muschelfischer – Gute Laune kauft man nicht“ geschrieben, ein märchenhaftes Stück über die Prinzessin, der es trotz ihrer Reichtümer nicht gelingt, froh zu sein und den Muschelfischer, der fast nichts besitzt und dennoch ein lustiges Lied auf den Lippen hat. 

Mehr Informationen sowie Karten gibt es auf der Internetseite der Kölner Philharmonie
(Grafik © Kölner Philharmonie – Stefanie Kuppert)

Singen mit Klasse – Der Film

Soeben hat die Kölner Philharmonie den Film zu „Sechse kommen durch die ganze Welt“, dem Singen mit Klasse-Projekt 2015 fertiggestellt. Schön ist er geworden, und hier ist er zu sehen: 

Singen mit Klasse „Sechse kommen durch die ganze Welt“

Am 28. April um 11 Uhr ist heißt es Vorhang auf! für 300 Kinder aus 12 Kölner Grundschulen, das Gürzenich-Orchester Köln sowie die beiden Schauspieler Mateus Dopieralski und Matthias Manz: Dann hat die Uraufführung von „Sechse kommen durch die ganze Welt“ Premiere.

Die Musik hat Gordon Kampe eigens für dieses Projekt komponiert; das Libretto nach dem Märchen der Gebrüder Grimm stammt von Dorothea Hartmann .

Die musikalische Leitung hat wieder Andreas Fellner übernommen. Für die Ausstattung ist Julia Gerhards verantwortlich, für die Inszenierung bin ich es.

Mehr Informationen sowie Karten gibt es hier. 

Die zweite Vorstellung ist am 03. Mai um 18 Uhr im Rahmen des Musikfestivals Acht Brücken. Musik für Köln.

„Kaugummi und Verflixungen“ – Premiere!

Der Junge ist komisch, alles ist grau, sogar seine Haare. Und alle nennen ihn auch so, eben „Grauer“, auch seine Lehrerin, Frau Henne. Wie er eigentlich heißt, hat er vergessen. „Man kann seinen Namen nicht vergessen, aber er ist weg!“
Da trifft er das Mädchen Huma, und die Welt beginnt, anders auszusehen. Denn Huma „hat so schöne Augenblicke, wie schwarze Teelöffel“. Und Huma hat sehr fröhliche grüne Freunde. Und Huma hat Kaugummis, selbstgemacht! Und Huma hilft ihm bei seinen Verflixungen – sie müssen seinen Namen wiederfinden!

Am 21.05.2014 hat um 12:30 Uhr an der Kölner Philharmonie im Rahmen von “Singen mit Klasse!” das Stück “Kaugummi und Verflixungen” Premiere. Die Musik komponierte Günter Schwarze, das Libretto stammt von Andrea Karimé.
Fast dreihundert Kölner Grundschüler aus 12 Grundschulen stehen gemeinsam mit dem Gürzenich-Orchester sowie den beiden Schauspielern Nagmeh Alaei und Mateusz Dopieralski auf dem Podium der Kölner Philharmonie.
Musikalische Leitung: Andreas Fellner, Regie: Michael Mienert, Ausstattung: Lisa Weinbrecht

Die zweite Vorstellung ist am Sonntag, 25. Mai um 11 Uhr.

Foto: Volker Strüh

© 2019 Michael Mienert

Theme von Anders NorénHoch ↑