Michael Mienert

Schauspieler & Regisseur

Kategorie: Musiktheater (Seite 2 von 2)

Singen mit Klasse „Sechse kommen durch die ganze Welt“

Am 28. April um 11 Uhr ist heißt es Vorhang auf! für 300 Kinder aus 12 Kölner Grundschulen, das Gürzenich-Orchester Köln sowie die beiden Schauspieler Mateus Dopieralski und Matthias Manz: Dann hat die Uraufführung von „Sechse kommen durch die ganze Welt“ Premiere.

Die Musik hat Gordon Kampe eigens für dieses Projekt komponiert; das Libretto nach dem Märchen der Gebrüder Grimm stammt von Dorothea Hartmann .

Die musikalische Leitung hat wieder Andreas Fellner übernommen. Für die Ausstattung ist Julia Gerhards verantwortlich, für die Inszenierung bin ich es.

Mehr Informationen sowie Karten gibt es hier. 

Die zweite Vorstellung ist am 03. Mai um 18 Uhr im Rahmen des Musikfestivals Acht Brücken. Musik für Köln.

„Kaugummi und Verflixungen“ – Premiere!

Der Junge ist komisch, alles ist grau, sogar seine Haare. Und alle nennen ihn auch so, eben „Grauer“, auch seine Lehrerin, Frau Henne. Wie er eigentlich heißt, hat er vergessen. „Man kann seinen Namen nicht vergessen, aber er ist weg!“
Da trifft er das Mädchen Huma, und die Welt beginnt, anders auszusehen. Denn Huma „hat so schöne Augenblicke, wie schwarze Teelöffel“. Und Huma hat sehr fröhliche grüne Freunde. Und Huma hat Kaugummis, selbstgemacht! Und Huma hilft ihm bei seinen Verflixungen – sie müssen seinen Namen wiederfinden!

Am 21.05.2014 hat um 12:30 Uhr an der Kölner Philharmonie im Rahmen von “Singen mit Klasse!” das Stück “Kaugummi und Verflixungen” Premiere. Die Musik komponierte Günter Schwarze, das Libretto stammt von Andrea Karimé.
Fast dreihundert Kölner Grundschüler aus 12 Grundschulen stehen gemeinsam mit dem Gürzenich-Orchester sowie den beiden Schauspielern Nagmeh Alaei und Mateusz Dopieralski auf dem Podium der Kölner Philharmonie.
Musikalische Leitung: Andreas Fellner, Regie: Michael Mienert, Ausstattung: Lisa Weinbrecht

Die zweite Vorstellung ist am Sonntag, 25. Mai um 11 Uhr.

Foto: Volker Strüh

„Zangezi“

Am 14.12.2011 hatte in Kooperation zwischen der Sächsischen Staatsoper Dresden, der HfM Carl Maria von Weber Dresden und der HfBK Dresden das Stück „Zangezi“ nach Texten von Velimir Chlebnikov im Labortheater der HfBK Premiere.

Die Kompositionen stammen von den Studierenden der Kompositionsklasse Prof. Manos Tsangaris: Martin Baumgärtel, Lorenz Grau, Michael Hiemke, Neele Hülcker, Nicolas Kuhn, Tobias Eduard Schick/Katharina Vogt und Eleftherios Veniadis.

Regie: Manfred Weiß; Musikalische Leitung: Prof. Franz Brochhagen, Benjamin Pontius; Bühne und Kostüme: Juliette Collas, Leonore Pilz, Anne-Alma Quastenberg; Dramaturgie: Sophie Becker

Die Mitwirkenden sind

Zangezi – Martin Schicketanz, Michael Mienert

Stimmen 1-3 – Sue Kyung Sung (Sopran), Su Yeon Hilbert (Mezzosopran), Sie Hun Park (Tenor)

Instrumental-Ensemble der HfM Dresden

Zangezi-Chor

 

Neuere Beiträge

© 2019 Michael Mienert

Theme von Anders NorénHoch ↑